Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00bf28e/wp-content/plugins/wpseo/wpseo.php on line 12
IWC Aquatimer Automatic 2000 (Ref. IW358002) > IWC Aquatimer 2014, IWC Taucheruhr, IWC Uhren, IWC Schaffhausen > Uhrenmagazin Onchrono

IWC Aquatimer Automatic 2000 (Ref. IW358002)

20. Januar 2014 | Von: onchrono | Rubrik: Arena | Leser: 5.790 | Keine Kommentare »
Schlagwörter: | |

AQUATIMER – Inspiriert von Designikonen

IWC Schaffhausen lanciert 2014 neue Modelle ihrer professionellen Taucheruhrenlinie AQUATIMER. Mit der bis 200 bar (ca. 2000 m) druckfesten Aquatimer Automatic 2000 (Ref. IW358002) wird die IWC-Tradition extrem druckfester Zeitmesser für ambitionierte Hobby- und Berufstaucher fortgesetzt.

2014 sees the launch of new additions to IWC’s professional diver’s watch family AQUATIMER. The Aquatimer Automatic 2000 (Ref. IW358002), water-resistant to 200 bar (6562 ft), continues IWC’s tradition of manufacturing timepieces that can withstand extraordinarily high pressures for both amateur and professional divers.

IWC Aquatimer Automatic 2000

IWC Aquatimer Automatic 2000 (Ref. IW358002)


Geschichte

Die Tradition der Aquatimer reicht bis in das Jahr 1967 zurück. In diesem Jahr lancierte IWC ihre erste Taucheruhr: Die 20 bar (ca. 200 m) wasserdichte Aquatimer (Ref. 812 AD). Mit einer bei 4-Uhr liegenden zweiten Krone konnte ein innen liegender Drehring eingestellt werden, der die unter Wasser verbrachte Zeit anzeigte.

Statt Saphirglas wurde noch ein dickes Kunststoffglas verbaut. Hinter dem verschraubten Boden arbeitete das Top-Uhrwerk Cal. 8541 mit Pellaton-Aufzug. Getragen wurde die erste Aquatimer am Stahl-Gliederband Nr. 12 oder am wasserfesten Tropic-Band aus Kunstfaser.

IWC Aquatimer Ref. 812 AD (1967)

IWC Aquatimer Ref. 812 AD (1967) - Innendrehring über zweite Krone verstellbar; Kunststoffglas; Kaliber 8541; wasserfestes Tropic-Band aus Kunstfaser | internal rotating bezel that could be set via a second crown; synthetic glass; calibre 8541; waterproof Tropic strap made of artificial fiber


1982 entsteht aus einem militärischen Auftrag für Kampfschwimmer bzw. Minentaucher und der Kooperation mit dem Designer Ferdinand A. Porsche (Porsche 911) die erste Serientaucheruhr aus Titan: Die OCEAN 2000 mit einer geprüften Druckfestigkeit von 200 bar (ca. 2000 m).

Zu diesem Zeitpunkt beherrscht IWC als einziges Uhrenunternehmen die spanende Bearbeitung von Titan. Für die Unterwasserwelt ist dieser leichte und korrosionsbeständige Werkstoff besonders geeignet.

IWC Aquatimer OCEAN 2000 (1982)

IWC Aquatimer OCEAN 2000 (1982) - Design: Ferdinand A. Porsche


IWC Aquatimer Automatic 2000 (2014)

Die dezente Farbgebung sowie die funktionale Zifferblattgestaltung der neuen IWC Aquatimer Automatic 2000 nehmen den Look der ersten Aquatimer aus dem Jahr 1967 wieder auf.

Das reduzierte Design, das Titangehäuse (Ø 46 mm) und die Aussenlünette mit den sanft gerundeten Griffmulden hingegen sind eine Reminiszenz an das Porsche-Design der OCEAN 2000 aus dem Jahr 1982.

IWC Aquatimer Automatic 2000

IWC Aquatimer Automatic 2000 - inspiriert vom legendären Porsche-Design der OCEAN 2000 aus dem Jahr 1982 | inspired by the legendary Porsche design of the OCEAN 2000 of 1982


Aussen-Innen Drehring mit IWC-SafeDive-System

Bei Taucheruhren ist der Vorteil eines innen liegenden Drehrings der Schutz der Mechanik vor Salzwasser und Schmutz. Der Vorteil eines Aussendrehrings ist, dass er sich auch mit Taucherhandschuhen oder kalten Fingern einfach bewegen lässt.

Die neue Aquatimer-Generation kombiniert mit dem innovativen Aussen-Innen-Drehring mit IWC-SafeDive-System die Vorteile des präzise in Minutenschritten rastenden innen liegenden Drehrings mit dem Bedienkomfort des Aussendrehrings. Ein Kupplungssystem, dessen Abdeckung auf der linken Gehäuseseite zu sehen ist (9-Uhr), verbindet beide Ringe, indem die Drehbewegung der Lünette in das Gehäuseinnere auf den innen liegenden Drehring übertragen wird.

Damit bei versehentlichem Verstellen der in beide Richtungen drehbaren Lünette die »Nullzeit« nicht überschritten werden kann, ist der Innendrehring nur gegen den Uhrzeigersinn drehbar. Zusammen mit den präzisen Minutenschritten ist das ein seltenes Feature bei innen liegenden Drehringen.

IWC Aquatimer Automatic 2000 - Aussen-Innen-Drehring mit IWC-SafeDive-System

IWC Aquatimer Automatic 2000 - Aussen-Innen-Drehring mit IWC-SafeDive-System | external/internal rotating bezel with IWC SafeDive system


Die Tauchzeitskala des Innenrings ist mit Super-LumiNova® beschichtet und verspricht eine sehr gute Ablesbarkeit bei allen Sichtverhältnissen. Zweifarbiges Leuchten erleichtert die Orientierung auf dem Zifferblatt bei Dunkelheit: Grün für die tauchzeitrelevanten Anzeigen, Blau für die Stundenanzeige.

IWC Aquatimer Automatic 2000 - zweifarbiges Leuchten

IWC Aquatimer Automatic 2000 - Zweifarbiges Leuchten: Grün für die tauchzeitrelevanten Anzeigen, Blau für die Stundenanzeige | two colours glow in the dark: green for displays relevant to dive time, blue for the hour display


Auf dem Uhrenboden ist bei der IWC Aquatimer Automatic 2000 ein gravierter Taucherhelm zu sehen. Wie künftig alle Aquatimer trägt sie auch das traditionelle Fischsymbol mit der Druckfestigkeit in bar auf der Rückseite.

IWC Aquatimer Automatic 2000 - Uhrenboden

IWC Aquatimer Automatic 2000 - Uhrenboden mit traditionellem Fischsymbol und Druckfestigkeit in bar | traditional fish symbol showing pressure-resistance in bar on the back of the watch


IWC Aquatimer Automatic 2000 - Uhrenboden mit Taucherhelm

IWC Aquatimer Automatic 2000 - Taucherhelm | diving helmet


IWC-Armband-Schnellwechselsystem

Der Wechsel vom Kautschuk- zum Edelstahlarmband und umgekehrt soll dank dem neuen, patentierten IWC-Armband-Schnellwechselsystem mühelos und sicher gelingen: Das Armband wird von oben in den Spannsteg eingehängt und rastet hörbar ein. Zum Lösen wird der Rasthebel mit dem Daumen nach aussen gedrückt und das Band nach oben ausgehängt.

Beim Kautschukarmband im Wellendesign sind die ersten Segmente so flexibel gestaltet, dass sich das Band Schwankungen des Handgelenkumfangs bei hohen Temperaturen oder beim Tauchen problemlos anpasst.

In der XXL-Variante kann das Wellenarmband auch über dem Trockentauchanzug getragen werden. Die IWC-Armbänder der neuen Aquatimer-Kollektion 2014 sind untereinander kompatibel.

IWC Aquatimer Automatic 2000 - patentiertes IWC-Armband-Schnellwechselsystem

IWC Aquatimer Automatic 2000 - patentiertes IWC-Armband-Schnellwechselsystem | patented IWC bracelet quick-change system


IWC Aquatimer Automatic 2000 - Vergleich mit dem Vorgängermodell von 2009

IWC Aquatimer Automatic 2000 - Edition 2009 und 2014 | 2009 and 2014 Editions


IWC Aquatimer Automatic 2000 - 2000 Meters (6562 ft)

IWC Aquatimer Automatic 2000 - 2000 Meters (6562 ft)


Die Aquatimer Automatic 2000 ist ausgestattet mit dem Manufakturkaliber 80110 mit Pellaton-Aufzug. Die Gangreserve beträgt 44 Stunden.

IWC Aquatimer Automatic 2000

IWC Aquatimer Automatic 2000


Daten IWC Aquatimer Automatic 2000

Hersteller: IWC Schaffhausen, Baumgartenstraße 15, CH-8201 Schaffhausen

Referenznummer: IW358002

Funktionen: Stunden, Minuten, Zentralsekunde; Datum

Werk: IWC Manufakturkaliber 80110 mit Pellaton-Aufzug; Automatik; 28800 A/h (4 Hz); 28 Steine; Gangreserve: 44 h

Gehäuse: Titan; gewölbtes Saphirglas, beidseitig entspiegelt; Aussen-Innen-Drehring mit IWC-SafeDive-System; schwarzes Zifferblatt; Leuchtelemente auf Zeiger, Zifferblatt und innen liegendem Drehring; gravierter Boden; verschraubte Krone; druckfest bis 200 bar (ca. 2000 m)

Armband und Schließe: schwarzes Kautschukarmband, Dornschliesse in Titan; IWC-Armband-Schnellwechselsystem

Maße: Ø 46 mm; Höhe 20,5 mm

Den Preis der IWC Aquatimer Automatic 2000 finden Sie im Preis-Index.

Fotos/Video: © IWC

Diesen Artikel weiterempfehlen:

Onchrono-Artikel-Feed


Vorschläge zum Weiterlesen:

Kommentar schreiben:

Wenn Sie hier kommentieren, wird Ihr Kommentar zunächst moderiert und erscheint nicht sofort.

Verfolgen Sie die Kommentare zu diesem Artikel per RSS-Feed!

Onchrono-Artikel-Feed Onchrono auf Pinterest