Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00bf28e/wp-content/plugins/wpseo/wpseo.php on line 12
TAG Heuer MIKROTIMER Flying 1000 Concept Chronograph > TAG Heuer Uhren, Chronograph > Uhrenmagazin Onchrono

TAG Heuer MIKROTIMER Flying 1000 Concept Chronograph

31. März 2011 | Von: onchrono | Rubrik: Arena | Leser: 4.439 | Keine Kommentare »
Schlagwörter: |

Mechanische Präzision

Nur zwei Monate nach der Vorstellung des Heuer CARRERA Mikrograph 1/100th Second Chronograph geht TAG Heuer noch einen Schritt weiter. Sie stellen einen Chronographen vor, der 10 Mal schneller ist: Der TAG Heuer MIKROTIMER Flying 1000 Concept Chronograph.

Dies ist der weltweit erste mechanische Armband-Chronograph mit der Mess- und Anzeigegenauigkeit einer Tausendstelsekunde.

Ein 300 km/h schneller Formel-1-Rennwagen legt in einer Tausendstelsekunde rund 8,3 cm zurück. Dies erscheint auf den ersten Blick nicht viel zu sein. Und doch gab es Rennen, in denen ein solch geringer Abstand den Unterschied zwischen Sieg und Niederlage ausmachte.

Der TAG Heuer MIKROTIMER Flying 1000 Concept Chronograph ist der einzige mechanische Chronograph, der diesen Unterschied präzise messen kann.

TAG Heuer-MIKROTIMER-Flying-1000-Concept-Chronograph-Zifferblatt

TAG Heuer MIKROTIMER Flying 1000 - Mess- und Anzeigegenauigkeit einer Tausendstelsekunde


Jean Christophe Babin, Präsident und CEO von TAG Heuer, verglich in der Pressekonferenz auf der Basel World 2011 die Bedeutung des Mikrograph 1/100th für die Uhrmacherkunst mit dem ersten Spaziergang auf dem Mond. Der Mikrotimer Flying 1000 Concept Chronograph würde dann der ersten bemannten Landung auf dem Mars entsprechen.

TAG Heuer meldete für diesen Chronographen 11 Patente an. Eine bisher nie dagewesene Zahl.

Die Konstruktion besitzt zwei Hemmungen. Eine für die normale Zeitanzeige mit 28.800 A/h (4 Hz) und 42 Stunden Gangreserve. Dazu die Hemmung der Hochpräzisionsanzeige des Chronographen mit 3.600.000 A/h (500 Hz).

TAG Heuer-MIKROTIMER-Flying-1000-Concept-Chronograph-Werkansicht

TAG Heuer MIKROTIMER Flying 1000 - Konstruktion mit zwei Hemmungen


Einfache Ablesbarkeit

Der zentrale grüne Zeiger rotiert zehn Mal pro Sekunde (!) um die eigene Achse und zeigt im äußeren Bereich des Zifferblatts auf einer umlaufenden Skala mit 100 Einteilungen Hundertstel- und Tausendstelsekunden an. Ein zweiter, kleinerer zentraler Zeiger (weiß) zeigt die Minuten und Zwölftelminuten auf einer 150-Sekunden-Skala an. Ein Zähler bei 6 Uhr zeigt die Zehntelsekunden, kalibriert auf 5 Sekunden, an (Beispiel siehe Video).

TAG-Heuer-MIKROTIMER-Flying-1000-Zifferblatt-Detail

TAG Heuer MIKROTIMER Flying 1000 - schwarzes PVD-Gehäuse mit titanbeschichteten Ecken


Technik der Chronographen-Einheit

  • Es gibt keine Unruh. Dadurch keine isochrone Messfehler wie z.B. Dilatation oder zu starkes Trägheitsmoment.
  • Das mechanische Regulierungssystem bildet eine Spiralfeder mit der extrem hohen Frequenz von 500 Hz. Die Spiralfeder wurde in Zusammenarbeit mit dem Schweizer High-End-Uhrenbauteilehersteller Atokalpa entwickelt.
  • Eine dynamische Anker-Rad-Übertragung erzeugt einen Hochgeschwindigkeitsimpuls => Zahnradschlupf wird so verhindert.
  • Von einem Säulenrad gesteuertes Starter-Nabenbremsen-System. »START« aktiviert den Starter, indem dieser radial in festen Kontakt mit der Hemmung gebracht wird. »STOP« drückt den Starter radial auf die Nabe, wodurch die Bewegung der Feder sofort gestoppt wird.
TAG-Heuer-MIKROTIMER-Flying-1000-Hemmung

TAG Heuer MIKROTIMER Flying 1000 - Hemmung


Das Video zeigt die Entwicklung vom MIKROGRAPH (1916) über den MIKROGRAPH 1/100th (2011) bis zum MIKROTIMER Flying 1000 Concept Chronograph (2011). Am Ende ist ein Ablesebeispiel zu sehen.


Der TAG Heuer MIKROTIMER Flying 1000 Concept Chronograph befindet sich noch in der Konzeptphase. Eine Weiterentwicklung ist notwendig, um dauerhafte Zuverlässigkeit und Präzision zu gewährleisten.

Fotos: © TAG Heuer

Diesen Artikel weiterempfehlen:

Onchrono-Artikel-Feed


Vorschläge zum Weiterlesen:

Kommentar schreiben:

Wenn Sie hier kommentieren, wird Ihr Kommentar zunächst moderiert und erscheint nicht sofort.

Verfolgen Sie die Kommentare zu diesem Artikel per RSS-Feed!

Onchrono-Artikel-Feed Onchrono auf Pinterest